Jahresbericht 2009

JAHRESBERICHT 2009
(Finanzbericht über die Darstellung der Spendeneinnahmen und Spendenverwendung)

Das Österreichische Hilfswerk für Taubblinde und hochgradig Hör- und Sehbehinderte hat im Jahr 2009 Spenden in einem Ausmaß von € 254.326,41 erhalten.

Übersicht:

€ 84.481,40     Beratungsstellen und Frühförderung

€ 21.406,10     Wohngemeinschaft Humboldtplatz

€ 5.000,00       Subvention OeNBK

€ 5.000,00       Subvention Licht ins Dunkel

€ 1.810,00       Eurythmie körperbezogene Rythmik

€ 18.236,37     Unterstützte Kommunikation

€ 955,00          Frauencafe

€ 2.071,02       Tagesstruktur Wimbergergasse

€ 115.366,52   allgem. nicht zweckgebundene Spenden

€ 254.326,41     TOTAL

Hiervon waren € 138.959,89 gewidmet, die wir für den weiteren Betrieb der von uns angebotenen Frühförderung für Kinder mit Hörbeeinträchtigung, Hör- und Sehbehinderung von mehrfach sinnesbehinderten Kindern, für die Vernetzung der Beratungsstelle für Taubblinde und hörsehbehinderte Menschen in Österreich, für die KlientInnenarbeit in Wien und Umgebung, für den Umbau einer Wohngemeinschaft, für das Projekt Unterstützte Kommunikation, für Werkstätten und andere Projekte des ÖHTB verwendet haben.

Weiters haben wir aus diesen zweckgebundenen Spenden Zuschüsse für Therapien, Urlaubsaktionen, Betreuungskosten für Menschen mit Behinderungen geleistet. Von der Oesterreichischen Nationalbank in Wien haben wir 2009 eine Subvention in Höhe von € 5.000,-- erhalten, welche wir für für die Sanierung der Wohngemeinschaft in Hadersdorf verwendet haben.
Vom Verein Licht ins Dunkel haben wir im Jahre 2009 eine Subvention in Höhe von € 5.000,-- erhalten, welche wir für den Ausbau der notwendigen Brandschutzanlage in der Tagesstruktur Aichholzgasse verwendet haben.

Selbstauskunft:
Verantwortlich für die Spendenverwaltung ist der Vorstand des ÖHTB, namentlich ist dies Frau Christa Heinemann, die Obfrau des Vereines ÖHTB.
Für den Datenschutz ist Frau Mag.ª Veronika Nemeth, Geschäftsführerin des ÖHTB verantwortlich.
Für die Spendenwerbung zeichnet Frau Mag.ª Astrid Stelmann verantwortlich.


Finanzbericht 2009:
Mittelherkunft
Spenden     € 254.326,41
davon gewidmet:     € 138.959,89

Mittelverwendung
Ausgaben für statutenmäßig festgesetzte Zwecke     € 162.479,47
Aufwendungen für Spendenwerbung     € 47.310,00
direkte Personalkosten Betreuung     € 44.536,94

Artikelaktionen
SINNvolle Taten

SINNvolle Taten 2014

WAS koennen Sie tun?

Ziel ist es, durch SINNvolles Engagement Menschen mit und ohne Behinderung zusammen zu bringen. Eine SINNvolle Tat kann alles sein, was dazu beitraegt, das Leben derer, die sich engagieren, ebenso wie das derjenigen, die Unterstuetzung erfahren, zu bereichern.

Eine SINNvolle Tat ist:

Erfahren Sie mehr...

Gütesiegel

Facebook Like Box